Abbau Schießstand im September '20

Erworben wurde der Mast schon 1990. Nachdem dann 1992 endlich die
Statik  und die Baugenehmigung erteilt worden war, wurden die Fundamente
gegossen und der Schießstand hinter der alten Ziegelei bei Schwenken
aufgestellt. Beteiligt waren damals der amtierende Vorstand, wo Norbert
Brune schon aktiv war, und Bechtruper Handwerker.

 

Am 13. Juni 1992 wurde der Schießstand mit einem zünftigen Klotzschießen
eingeweiht, zu dem auch die Nachbarvereine geladen waren. Es wurden
insgesamt 13 Klötze abgeschossen.

 

Weil die Sanierung und Aufrüstung für unseren in die Jahre gekommenen
Stand  nicht mehr sinnvoll ist, wurde er am 2. September von Norbert
Brune abgebaut. Nachdem auch die Fundamente entfernt worden sind, haben
wir am 29.September die Löcher mit Mutterboden verfüllt und Gras eingesät.

 

Damit ist unser Schießstand inzwischen Geschichte.

Vorbereitungsarbeiten & Einweihung Hinweistafel im August/September '20

Der Schützenverein Bechtrup und der Heimatverein Lüdinghausen stellten gemeinsam eine Hinweistafel zum Thema "Richtplatz" in Bechtrup an der VVG auf. Hier fanden in Lüdinghauen im 17. Jahrhundert Hinrichtungen und Hexenverbrennungen statt

Doppelkopfturnier am 29.02.2020

Generalversammlung am 11.01.2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Bechtrup

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.